Platz 2 am Hunsrückring / Die Siegener fahren aufs Podium beim 9 Stunden Rennen in Hahn (04.06.2016)

2. Lauf in der ADAC GTC Kart Langstrecken Meisterschaft 2016 – die 9 Stunden von Hahn

Zum zweiten Lauf der GTC Saison 2016 trafen sich diesmal 44 Teams in Hahn am Hunsrückring, um die Renndistanz von 9 Stunden unter die Räder zu nehmen. Das Unwetter Chaos in Deutschland ging auch in Hahn nicht spurlos an uns vorbei. Schon am Freitag beim Freien Training gab es viel Regen. Alle Teams nutzen die Chance um ihr Regen Set Up zu optimieren, auch wir testeten unsere „Black Pearl“ auf Herz und Nieren um perfekt vorbereitet ins Qualifikations Training am Samstag zu starten.

Der Samstag Morgen war jedoch trocken und wir haben uns mit lediglich 0,2 Sekunden Rückstand auf Position 2 qualifizieren können hinter der Startnummer 28 WGKC. Das Feld war wieder sehr eng zusammen und es versprach ein enges Rennen zu werden.

Auch zum Rennstart war es immer noch trocken, und so nahmen wir die 9 Stunden in Angriff, vorn tauschten sich BPR Racing, WGKC und wir ständig zwischen Position 1-3 aus, doch es gab auch eine Premiere in der 19 jährigen GTC Geschichte. Geballte Frauen Power an der Spitze eines hochkarätigen GTC Fahrerfeldes, Mareike Macherey (BPR Racing#3) und Charlotte Wilking (H&R Pergande Racing #57) haben sich ein richtig faires und spannendes Duell an der Spitze geliefert und haben die Herren der Schöpfung ganz schön „alt“ aussehen lassen. Hut ab vor der respektablen Leistung!

Das Rennen war danach geprägt durch viele Safety Kart Phasen, so dass wir als führendes Team unsere Strategie gut darauf auslegen konnten. Danach schlug das Wetter schlagartig um, und aus Sonnenschein wurde Gewitter und Starkregen! Wir haben sofort die Boxengasse angesteuert, um auf Regenreifen zu wechseln, durch die super Unterstützung von Schnitzel Alm Racing konnten wir zügig wieder auf die Rennstrecke. Doch Blitz und Donner wurden stärker und so entschied das Orga-Team um Frank Jelinski das Rennen zu unterbrechen und Fahrer und Material in Sicherheit zu bringen. Nachdem das Gewitter langsam aber sicher weggezogen war, konnten wir nach 45 minütiger Unterbrechung das Rennen wieder aufnehmen.13320439_1354193807940970_971796027920437598_o13317042_1354193727940978_1639299084095842337_o[1]13320891_1048352565259551_8377414060393400179_o[1]13329595_1048356395259168_3513605321780233791_o[1]13344532_1227664210578606_5588507278294842423_n[1]

Es gab jedoch ein Team das hoch gepokert hatte und auf Trocken Reifen weiterfuhr! #3 BPR Racing hat alles riskiert, und sich somit zwei Boxenstopps gespart, denn die Rennstrecke trocknete bei den hochsommerlichen Temperaturen zügig ab, und alle mussten zurück auf Trockenreifen wechseln. BPR Racing hatte somit fast eine Runde Vorsprung auf uns in der letzten Rennstunde. Wir haben super Rundenzeiten fahren können und haben die Lücke mit großen Schritten schließen können, doch am Ende fehlten 27 Sekunden nach wohlgemerkt 9 Rennstunden, auf Sieger BPR Racing! Wir gratulieren herzlichst zum ersten GTC Sieg in Hahn und freuen uns mit euch.
„Ein spannendes Rennen bis zur letzten Minute und nach 9 Rennstunden nur 27s Rückstand auf Position 1 ist ein tolles Ergebnis für unsere neuformierte junge Mannschaft“, so unser Teamchef Walter Bangard.

Ein hartes Rennwochenende liegt hinter allen Teams und in weniger als 4 Wochen geht es nach Tschechien zum Super Race Weekend!

Wir bedanken uns bei allen Teams für das faire Rennen und bei der Rennleitung und dem gesamten GTC Team für die schöne Rennveranstaltung und freuen uns euch in Cheb wiederzusehen!

Das Team in Hahn:

Teamchef: Walter Bangard und Torsten Schmidt
Fahrer: Charlotte Wilking, Karl Kalwak, Marvin Szynka, Dennis Wirths.
Mechanik: Daniel Karphoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*